In Memoriam

Stefan Schneider gest. 1.1.2020

Das Jahr 2020 war kaum ein paar Stunden alt, da bekamen wir die traurige Nachricht vom Tod unseres treuen Freundes Stefan. Wir waren geschockt. Noch immer ist sein Tod unbegreiflich für uns.

Lieber Stefan,

du warst ein lebenslustiger und herzensguter Mensch, ein treuer und verlässlicher Freund, der noch viele Pläne hatte. Uns verband - und wird immer verbinden - die Leidenschaft für Bunker. Vor allem die Bunker der Maginotlinie haben es uns angetan. Dorthin haben wir unter anderem auch einige sehr lustige, unterhaltsame und kurzweilige Ausflüge gemacht. Weitere waren geplant. In den vielen Gesprächen in unserer Gruppe, sei es wegen der Planung eines Ausfluges, dem Auf- und Ausbau der Webseite oder auch privater Natur bist du Stefan uns sehr ans Herz gewachsen. Mit dir verlieren wir nicht nur einen guten Fotografen sondern auch einen verlässlichen Freund. Doch auch wenn du nun die Räume gewechselt hast, wirst du immer einen Platz in unserem Herzen haben.  Immer wenn wir einen Fuß in einen Bunker setzen, werden wir an dich denken und dich in Gedanken mitnehmen.

Die Erinnerungen an dich kann uns keiner nehmen, sie leben in uns weiter und zaubern uns in schweren Zeiten ein Lächeln ins Gesicht.

Mach's gut lieber Freund und denk immer dran... on ne passe pas!

Unser tiefes Mitgefühl gilt deiner Frau Ulrike und deiner Familie.

Manuela, Thomas und Dominik